7. Mozart 100 Salzburg Ultra-Trail

7. Mozart 100 Salzburg Ultra-Trail 2018

Am vergangen Samstag startet Armin Zipf von den steide-runners beim Mozart 100 Ultra-Trail in Salzburg.

Armin beim 7. Mozart 100 Salzburg Ultra-Trail
Armin beim 7. Mozart 100 Salzburg Ultra-Trail

Für alle Läufer ist es immer eine Pflicht beim Race Briefing ein Tag zuvor anwesend zu sein wo mitgeteilt wird auf was zu achten ist, und dass man eine Pflichtausrüstung auf den langen Strecken mit führen muss wie z.B. eine Pfeife , Trinkbecher und zur eigenen Sicherheit sollten Trailschuhe getragen werden.

Die Sphaera ein Gesamtkunstwerk in der Altstadt von Salzburg
Die Sphaera ein Gesamtkunstwerk in der Altstadt von Salzburg

Pünktlich um 8:00 Uhr fiel dann am Samstag der Startschuss am Kapitelplatz bei strahlenden Sonnenschein. Die ersten Kilometer waren noch sehr entspannt bis es zur Glasenbachklamm rauf ging.

Blick auf den Fuschelsee
Blick auf den Fuschelsee

Bei km 25 konnte man den schönen Blick auf dem Fuschelsee genießen der dann auch der Wendepunkt war. Beim zweiten Abschnitt von der Strecke mussten alle Läufer sehr steile Anstiege überwinden, die bei der Hitze, die am Mittag alles abverlangten. Immer wieder konnte der schöne Ausblick auf das Salzburger-Land genossen werden.

Armin auf der Strecke
Armin auf der Strecke

Kurz vor dem Ziel hieß es dann wieder wie im Vorjahr 600 Treppenstufen beim Kapuzinerberg noch zu überwinden, bevor es zum Zieleinlauf auf dem Kapitleplatz ging.

Nach 62 km und 2.300 HM kam Armin Zipf mit einer guten Zeit ins Ziel.

Bilder vom 7. Mozart 100 Salzburg Ultra-Trail

 

Weitere Berichte zum Mozart 100 Salzburg Ultra-Trail auf dieser Webseite

6. Mozart 100 Salzburg Ultra-Trail